Willkommen im Weinbaugebiet Côtes de l'Orbe AOC – die Symbiose zwischen dem ältesten Weinanbaugebiet der Schweiz und einem Terroir von höchster Qualität.

Zwischen dem Genfer- und Neuenburger See befindet sich das kontrollierte Weingebiet Côtes de l’Orbe, welches sich zwischen Eclépens und Yverdon-les-Bains auf einer Fläche von rund 180 Hektaren und über 20 Gemeinden erstreckt. 

Seine Lagen werden durch eine Molasse, Gesteinsschichten, Kalk und Lehm angereichert. Generell profitieren die Reben des Côtes de l’Orbe von ihrer südlichen Ausrichtung und damit, im Vergleich zu anderen Gebieten im Kanton, vom trockenen Mikroklima. Ideale Bedingungen also für die Kultivierung roter Traubensorten, welche in diesem Gebiet auch zwei Drittel der Rebfläche repräsentieren.